"EAT YOUR WORDS"

Das urbane Leben besteht scheinbar aus unendlichen Möglichkeiten und Freiräumen.
Der Alltag dagegen besteht aus Routine und Gewohnheit. Jeder Begegnung oder jeder Szene hat einen versteckten Zauber, der oft unentdeckt bleibt. In meiner aktuellen Arbeit sollen diese unvermittelten kleinen Augenblicke des Fremden und der Verzauberung wieder erweckt werden. Die Phantasie, der Traum, die Sekunde der Irrationalität werden durch künstlich hinzugefügte Objekte wie Ballons, Blätter und Wolken - diese scheinbar bekannten Objekte aus der Kunstgeschichte und aus der zeitgenössischen Kunst - herausgefordert. Etwas wird kenntlich und unkenntlich zugleich.

 

Urban life seems to consist of infinite possibilities and open spaces. Everyday life, however, consists of routine and habits. The enchantment that is hidden in every encounter and every scene often remains undiscovered. My current work intends to evoke those sudden brief moments of strangeness and enchantment once more. Fantasy, dreams, seconds of irrationality are provoked by the artificial addition of objects such as balloons, sheets of paper, and clouds – seemingly familiar objects from the history of art and the contemporary of art. Something is recognized and becomes unrecognisable at the same moment.